Jusos in Wachtberg
Jusos in Meckenheim
Jusos in Rheinbach
Jusos in Swissttal
Jusos in Bornheim
Jusos in Niederkassel
Jusos in Troisdorf
Jusos in Sankt Augustin
Jusos in Siegburg
Jusos in Ruppichteroth
Jusos in Bad Honnef
Jusos in Königswinter
Jusos in Windeck
Wachtberg Meckenheim Rheinbach Swisttal Alfter Bornheim Niederkassel Troisdorf SanktAugustin Lohmar Siegburg Neunkirchen-Seelscheid Much Ruppichteroth BadHonnef Konigswinter Hennef Eitorf Windeck
Mittwoch, den 10. August 2016 um 20:00 Uhr - Geschrieben von: Jusos Rhein-Sieg

Jusos informierten sich über einen großen Kanzler


Besuch im Willy-Brandt-Forum


Mit einem Besuch im Willy-Brandt-Forum in Unkel startete das Sommer-Kultur-Programm der Jusos im Rhein-Sieg-Kreis. Das in ehrenamtlicher Arbeit gestaltete und betriebene Museum in Unkel, wo der erste sozialdemokratische Bundeskanzler Willy Brandt seinen Lebensabend verbrachte, zeichnet mit vielen Ausstellungsstücken das Leben des Friedensnobelpreisträgers nach. Darunter befindet sich auch das Arbeitszimmer Brandts. Die Führung der Juso-Gruppe übernahm der Geschäftsführer des Forums, Rudolf Rupperath, der viele interessante und lustige Anekdoten aus dem politischen und privaten Leben zu berichten hatte. Brandt wurde 1969 zum Bundeskanzler gewählt und schuf mit seiner Ostpolitik und dem Konzept „Wandel durch Annäherung“ die Grundlage für die spätere Wiedervereinigung der beiden deutschen Staaten. Nach seinem Rücktritt vom Amt des Bundeskanzlers war Brandt viele Jahre lang Bundesvorsitzender der SPD. „Es ist beeindruckend zu sehen, wie Willy Brandt die Menschen begeistern konnte. Eine Bundestagswahl mit über 90 Prozent Wahlbeteiligung würde man sich auch heute wieder wünschen“, so der Juso-Kreisvorsitzende Mario Dahm und Juso-Geschäftsführerin Hanna Meyer.


 
Samstag, den 06. August 2016 um 22:54 Uhr - Geschrieben von: Jusos Rhein-Sieg

Baggern, Schmettern, Pritschen mit den Jusos Hennef



Pünktlich nach einer verregneten Woche kam zum Beachvolleyballturnier der Jusos an der Sportschule Hennef die Sonne raus. Das war auch Entschädigung für den Regen zwei Wochen zuvor, der eine Verschiebung des mittlerweile sechsten Hobbyturnieres dieser sommerlichen Sportart in Hennef notwendig machte. Wem die Temperaturen ausreichten, der konnte sich in den Spielpausen auch im Freibad der Sportschule abkühlen.


Die Teams baggerten, schmetterten und pritschten wieder, was das Zeug hält. Bei allem sportlichen Ehrgeiz kam der Spaß natürlich nicht zu kurz. Im Modus „Alle gegen alle“ setzen sich schließlich die „Hennefer Kuckis“ ungeschlagen und somit überzeugend durch. Die Siegerehrung übernahm wieder der Hennefer SPD-Landtagsabgeordnete Dirk Schlömer, der in jedem Jahr vorbeischaut und anfeuert. Die beiden Vorsitzenden der Jusos, die ansonsten eher politisch unterwegs sind, zeigten sich zufrieden. "Mit dem Beachvolleyballturnier machen wir jetzt zum sechsten Mal ein kostenfreies Ferienangebot für junge Leute in Hennef. Dieses Jahr hatten wir erstmals etwas Pech mit dem Wetter und mussten einen neuen Termin finden. Aber Ende gut, alles gut. Wir danken auch der Sportschule für die Zusammenarbeit", so Maurice Gangl und Daniel Papke.

 
Donnerstag, den 14. Juli 2016 um 12:05 Uhr - Geschrieben von: Jusos Rhein-Sieg

Siegburger Grüne positionieren sich als Spaßbremsenpartei


Jusos verwundert über Vorstoß zu "Freizeitlärm"

Mit einem Antrag ziehen die Siegburger Grünen gegen den von ihnen ausgemachten „Freizeitlärm“ zu Felde, da der Siegburger Marktplatz ihrer Ansicht nach zu einer „Partymeile und Open-Air-Konzertzone verkommen“ sei. Die Jusos Rhein-Sieg reagieren irritiert auf den Vorstoß und die Wortwahl der grünen Ratsfraktion. „Wenn es in einer Stadt also etwas Leben gibt, ist diese für die Grünen anscheinend ‚verkommen‘“, wundert sich Zeynep Kirli von den Siegburger Jusos und fügt hinzu: „Viele Städte und Gemeinden wären froh, wenn ihr Marktplatz ähnlich gut angenommen und besucht würde wie der Siegburger. Ruhig ist es vor allem dort, wo nichts mehr läuft, wo es keine Freizeitangebote für die Bürgerinnen und Bürger und keine Kunden für Gastronomie und Gewerbe gibt. Eine vorrangig ruhige Innenstadt kann kein Ziel sein, sondern ist der Anfang vom Ende.“

 
Dienstag, den 12. Juli 2016 um 22:09 Uhr - Geschrieben von: Jusos Rhein-Sieg

Sommer-Kultur-Programm der Jusos Rhein-Sieg


Jetzt schnell anmelden!

Damit es in den Sommer- und Semesterferien im Freibad nicht langweilig wird, bieten die Jusos Rhein-Sieg in diesem Jahr ein kleines Sommer-Kultur-Programm für alle Interessierten an. An drei Terminen geht es in drei interessante Museen in der Umgebung. In der Gruppe macht das gleich noch viel mehr Spaß. Hier findet ihr eine Übersicht über alle Termine. Für die Besuche fallen Eintrittsgelder (ca. 4 Euro jeweils) an. Die Kosten für die Führungen übernimmt der Juso-Kreisverband.


Wir treffen uns 10 Minuten vor Beginn der Führung direkt vor Ort. Möglichkeiten einer gemeinsamen Anreise nennen wir vorab auf unserer Facebookseite. Im Anschluss besteht natürlich auch immer noch die Gelegenheit, ein Eis zu essen oder ein Kölsch zu trinken.


 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 35